Wegscheid

<<

>>

1975 führte Frau Erika Kepplinger aus Aigenschlägl im Mühlkreis den ersten Goldhaubenstickkurs durch. Nachdem die Goldhaubenfrauen auch Mädchenhäubchen gefertigt hatten, nahmen sie eifrig an Prozessionen und Festumzügen teil. Die Wegscheider Goldhaubenfrauen stickten unter der Leitung von Kathi Enzbrunner aus Goldhaubenmaterial zwei Altarbänder für die Wegscheider Pfarrkirche und kleideten das Prager Jesuskind neu ein.

Angeregt durch das im Jahr 2008 erschienene Buch „Die Geschichte der Goldhaube in Wegscheid“ von Ursula Weinberger und beraten von Franziska Rettenbacher, der Trachtenbeauftragten für Niederbayern, entwickelten die Goldhaubenfrauen eine erneuerte Wegscheider Tracht, die mit Hilfe der Trachtenschneiderin Monika Küblbeck fertiggestellt wurde. Die Vorsitzende der Gold- haubengruppe des Marktes Wegscheid ist Anita Stockbauer.


 

Goldhauben Passauer Land - Die Goldhaube - Wegscheid