Aktuelle Informationen


16. Oktober 2016: Goldhaubenwallfahrt nach Linz - Anmeldung bis zum 23.09.2016

Mehr erfahren...


Oktober 2015: Glänzendes Kulturerbe - Goldhaubenfrauen als immaterielles Kulturerbe Bayerns anerkannt

Nun folgt Bewerbung für bundesweite Liste.

Mehr erfahren...
 

Goldhauben Passauer Land - Glänzendes Kulturerbe
Goldhauben Passauer Land - Glänzendes Kulturerbe


Die Goldhaubentradition im Passauer Land ist in das Bayerische Landesverzeichnis des immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen worden. Mehr erfahren...

Hier finden Sie aktuelle Informationen, die Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums und weiteres mehr...

Goldhauben auf der Gartenschau - Artikel aus der Passauer Neuen Presse
Einer Einladung der Landesgartenschau Deggendorf folgten die Alt-Passauer Goldhaubenfrauen und stellten auf der Fischerbühne ihre Tracht sowie deren geschichtlichen Hintergrund vor. Lesen Sie den Presseartikel

Bayrischer Rundfunk schaut Goldhaubenstickerinnen über die Schulter - Artikel aus der Passauer Neuen Presse
Die Goldhaube soll ins bundesweite “Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes” der Unesco aufgenommen werden - Bayr dreht in Bad Griesbach. Beitrag am Freitag in der Abendschau im Fernsehen zu sehen. Lesen Sie den Presseartikel

Wertvoller als ein Pferd - Artikel aus der Süddeutschen Zeitung
Vor 200 Jahren erfunden, ist die Goldhaube heute populärer denn je. Ihr kultureller und  materieller Wert ist Ausdruck des Lebensgefühls und der Identität sowie Repräsentant des Handwerklichen Geschicks der Region. Lesen Sie den Presseartikel

Was die Welt Bayern zu verdanken hat - Artikel aus der Süddeutschen Zeitung
Die Unesco schützt nicht nur Bauten, sondern auch das geistige Erbe der Menschheit. Mit 17 weiteren Bewerbern gehen die Goldhauben für den Freistaat in die Ausscheidung. Lesen Sie den Presseartikel

Glänzender Auftritt für die Unesco - Artikel aus der Passauer Neuen Presse
Landkreis Passau bewirbt sich mit der Goldhaube um Eintrag ins Verzeichnis für immaterielles Kulturerbe - Kulturreferent: Tradition, die lebt - 34 Vereine in der Region. Lesen Sie den Presseartikel